Mitten in einer der schönsten Gegenden Österreichs und somit nur wenige Kilometer vom Festivalort entfernt, liegt Schrems im Waldviertel. Und dieser Ort ist Heimat einer kleinen, aber feinen Privatbrauerei. Hier werden Jahrhunderte alte Tradition und der Einsatz modernster Technik verbunden, um ein hervorragendes Bier zu brauen.

Die erste urkundliche Erwähnung der Brauerei Schrems stammt aus dem Jahre 1410. Nach Jahrhunderten bewegter Geschichte erwirbt 1838 Jakob Trojan die Brauerei Schrems. Seither befindet sich das Unternehmen im Familienbesitz, mit Herrn Karl Theodor Trojan mittlerweile seit 5 Generationen.

1995 erfolgte die Gründung der „Erzeugergemeinschaft Ökoregion Waldviertel". Die Schremser Braugerste stammt seit dieser Zeit nur von kontrollierten Bauern aus dem Waldviertel. Dies ist nicht nur ein Beitrag zum Klima-und Umweltschutz, sondern garantiert der Brauerei Schrems auch einen ausgezeichneten Rohstoff.

Stetige Investitionen in allen Bereichen der Brauerei garantieren auch in Zukunft das hohe Niveau der Schremser Bierspezialitäten.

Seit 1968 werden die Musikfeste der Trachtenkapelle Brand nun bereits mit "Schremser Bier" beliefert und seit Beginn des Blasmusikfestivals "Der böhmische Traum" unterstützt uns die Bierbrauerei Schrems tatkräftig in verschiedenster Form.

Deshalb freut es uns auch sehr, dass man auf Grund dieser tollen Zusammenarbeit gemeinsam Preisträger des Kultursponsoringpreis MAECENAS 2017 in der Kategorie Klein- und Mittelbetriebe wurde.


www.schremser.at